28.05.2019 Auf die einsame Insel (Tag 58)

Pünktlich um 5.30 Uhr stehen wir auf und gehen noch einmal schnell zum Geldautomaten, um für die kommenden knapp zwei Wochen genug Geld zu haben und die Fähre und das Hotel bezahlen zu können. Um 6.30 Uhr kommt unser Busshuttle für die Fähre. Auf dem Weg sammeln wir noch ein paar weitere Leute ein und erreichen nach einer ca. zweistündigen Fahrt den Ort Padang Bai. Dort angekommen geht es auch schon nach wenigen Minuten auf das Speedboot.

Das Boot nach Gili Trawangan legt ab und wir dürfen uns oben auf das Sonnendeck setzen. Wir verlassen den kleinen Hafenbereich, das Boot nimmt immer mehr Geschwindigkeit auf. Auf einmal wird coole Partymusik aufgelegt und die bereits richtig gute Stimmung auf dem Boot wird noch besser. Die Besatzung fängt an Getränke zu verkaufen und wir lassen es uns bei strahlendem Sonnenschein richtig gut gehen.

Gili Inseln Indonesien

Nach einer etwa zweistündigen Fahrt erreichen wir die Insel Gili Trawangan. Die Nachbarinsel Gili Meno ist so klein, dass diese keinen richtigen Steg hat und nicht von den großen Speedbooten angefahren werden kann, da das Riff zu hoch ist. Wir suchen uns ein kleines Boot, welches uns in knapp fünf Minuten für wenig Geld von Gili Trawangan nach Gili Meno bringt. Beim Einstieg werden unsere Hosen durch die Wellen ganz schön nass, aber die Rucksäcke bekommen wir glücklicherweise trocken aufs Boot. Wir freuen uns, dass wir an der Nordostseite der Insel abgesetzt werden, da wir nur noch wenige Minuten bis zu unserem Hotel (Sunset Bungalow & Restaurant) laufen müssen. Dort angekommen werden wir erst einmal mit einem frischen Saft begrüßt und können gleich auf in unser Bungalow. Die Hotelanlage ist direkt am Strand gelegen und so müssen wir von unserem Zimmer keine 30 Meter bis zu den Liegen laufen.

Geli Trawangan

Wir bringen unsere Rucksäcke aufs Zimmer, suchen schnell unsere Badesachen raus und laufen erst einmal zum Strand. Dort angekommen geht es gleich ins Meer um uns ein wenig abzukühlen. Das Wasser ist ist so warm, dass wir problemlos eine Stunde am Stück im Meer bleiben können. Wir lernen im Wasser ein deutsches Pärchen kennen, mit denen wir uns ein wenig über über unsere Reise und deren Urlaub in Indonesien unterhalten. Nachdem wir uns erfrischt haben, beschließen wir ein wenig die Insel zu erkunden. Die Insel selbst ist so klein, dass man lediglich eine Dreiviertelstunde benötigt um einmal herum zu laufen. Auf dem Weg werfen wir den ein oder anderen Blick auf die Speisekarten der Restaurants um zu schauen, wo wir am Abend essen gehen. Wir kommen wieder am Hotel an, legen uns an den Strand und lassen die Seele baumeln. Nach knapp zwei Monaten nahezu jeden Tag Aktion tut das wirklich richtig gut.

Am Abend laufen wir noch einmal los um uns etwas Wasser zu kaufen und sehen auf dem Rückweg zu unserem Hotel einen wunderschönen Sonnenuntergang. Der gesamte Himmel leuchtet rot orange und wir setzten uns an den Strand um den Moment zu genießen. Zurück im Hotel angekommen, gehen wir duschen und anschließend etwas in einem nahegelegenen Restaurant direkt am Strand essen. Im Kerzenschein und mit kleinem Lagerfeuer am Strand schmeckt das Essen besonders gut. Nach dem Essen setzten wir uns noch für anderthalb Stunden in einen Strandpavillon in unserem Hotel, lassen den tollen Tag ausklingen und gehen anschließend schlafen.

29.05.2019 Sonne, Strand und Meer (Tag 59)

Da wir die letzten Nächte nicht wirklich lange geschlafen haben stellen wir uns den Wecker heute erst für 9 Uhr. Wir wachen um kurz vor neun Uhr auf und sind beide noch ziemlich müde. Nun wo der Körper und Kopf weiß, dass die nächsten anderthalb Wochen lang nur Palmen, Strand und Meer anliegt, schaltet dieser bereits richtig ab. Noch etwas verschlafen gehen wir frühstücken und haben einen tollen Blick auf den Strand, das Meer und die Nachbarinsel Gili Trawangan.

Gili Meno Indonesien

Nach dem Frühstück gehen wir direkt zum Strand und suchen uns einen gemütlichen Sitzsatz in der ersten Reihe aus. Viel mehr als das wir die nächsten Stunden zwischen Sitzsack und Abkühlung im Meer hin und her pendeln passiert nicht. Am frühen Nachmittag bestellen wir uns in unserem Hotel eine Kleinigkeit zu Essen und zwei wirklich sehr leckere Milchshakes. Im Verlauf des Nachmittag zieht sich der Himmel ein wenig zu und wir beschließen erst einmal duschen zu gehen und uns dann den Sonnenuntergang anzuschauen. Es ist an dem Abend etwas wolkiger als am Abend davor, aber der Sonnenuntergang über dem Meer sieht wieder wunderschön aus.

Gili Meno Indonesien

Wir suchen uns ein gemütliches Restaurant und essen zu Abend. Das Essen schmeckt auch in diesem Restaurant super lecker. Da in einigen Bereichen der Insel keine Laternen aufgestellt sind, haben wir auf dem Rückweg zum Hotel einen tollen Blick auf den Sternenhimmel. In unserem Hotel angekommen, machen wir es uns wieder in dem Strandpavillon gemütlich und arbeiten ein wenig an unsere Blogs von den letzten Tagen bevor wir schlafen gehen.

30.05.-08.05.2019 Wir lassen die Seele baumeln (Tag 60-69)

Wir entspannen in den Tagen auf Gili Meno und lassen die vergangenen Wochen revue passieren. Die Tage verlaufen alle sehr ähnlich. Wir stehen auf, frühstücken mit schönem Meerblick und machen es uns am Strand gemütlich. Zwischendurch kühlen wir uns im ca. 30 Grad warmen Wasser ab (falls wir da überhaupt von Abkühlen sprechen können 😀 ) und machen einen Strandspaziergang.

Gili Meno Indonesien
Gili Meno Indonesien
Gili Meno Indonesien

Wir sind am ersten Abend im Diana Café essen gegangen und so begeistert, dass wir es uns dort fast jeden Tag zum Mittag und Abend schmecken lassen. Das Essen dort ist einfach super lecker, sehr preiswert, die Location ist direkt am Strand mit Kerzenschein und Lagerfeuer, super gemütlich und das Personal mehr als freundlich.

Wir haben erst überlegt, uns hier Schnorchelequipment zu kaufen, haben uns aber hinterher aufgrund des Preises und der Tatsache, dass wir dafür in unserem Rucksack auf der weiteren Reise eh kein Platz haben gegen das Kaufen und für das Leihen der Masken und Flossen entschieden. Wir sind zu den auf den Gilis bekannten Schnorchelpunkt mit den Unterwasserstatuen geschwommen und haben uns anschließend etwas von der Strömung treiben lassen.

Schnorcheln Gili Meno Indonesien

Zwischendurch sind wir am Strand entlang gelaufen und dort wo die Sicht im Meer wieder besser gewesen ist ins Wasser zurück gegangen. Im Nordwesten der Insel befindet sich der sogenannte Turtlepoint. Hier ist die Wahrscheinlichkeit Schildkröten zu sehen besonders groß. Wir haben wahnsinniges Glück, denn wir sehen an unserem Schnorcheltag sechs Schildkröten. Wir machen mit unserer GoPro ganz viele Bilder und Videos und können unser Glück kaum fassen.

Schnorcheln Gili Meno Indonesien
Schnorcheln Gili Meno Indonesien
DCIM104GOPROG0076178.JPG

Jeden Abend schauen wir uns am Strand den Sonnenuntergang an. Der Himmel leuchtet immer sehr schön und wir können sogar immer mal wieder den Vulkan Agung auf Bali sehen.

Gili Meno Indonesien

Außerdem hatte Adriano auch noch Geburtstag. Wir haben den Tag entspannt am Strand verbracht und seinen Geburtstag zusammen in vollen Zügen genossen. Knut hat Adriano sogar zum Geburtstag ein Bild gemalt. Am Abend sind wir wieder im Diana Cafe essen gegangen. Die Jungs haben sich sogar gemerkt, dass wir am Vorabend erwähnt haben, dass Adriano Geburtstag hat und ihn mit einem leckeren Pancake und einen Cocktail, mit Blumen und Kerzen dekoriert überrascht. Auch der Abend ist super schön und rundet den tollen Tag wunderbar ab.

Kurz bevor wir gehen, kommt einer der Kellner und erzählt uns, dass gerade eine kleine Schildkröte geschlüpft ist, die sie aufziehen bis diese sechs Monate alt und groß genug ist, um im Meer zu überleben. Hier auf den Gilis legen die Schildkröten ihre Eier ab. Die Eier werden ausgebuddelt und in einen geschützten Bereich umgelagert (zum Artenschutz), bis sie groß genug sind um wieder ins Meer freigelassen zu werden. Er nimmt uns mit und wir sind hin und weg von dieser kleinen, süßen Schildkröte. Da sie an Adrianos Geburtstag geschlüpft ist nennen wir sie Adriano und beobachten sie noch eine Weile. Wir lassen den Abend am Strand mit ein paar Getränken ausklingen.

Gili Meno Indonesien
Gili Meno Indonesien

Nachdem wir uns knapp eine Woche nur entspannt haben waren wir natürlich auch neugierig, wie die Anderen beiden Gili Inseln sind und sind morgens mit dem Boot nach Gili Air gefahren.

Gili Meno Indonesien

Dort angekommen haben wir erst mal einen kleinen Schock bekommen. Bei uns auf Gili Meno ist es sehr ruhig und wir haben uns an die „Einsamkeit“ und das sehr entspannte Inselleben schon sehr gewöhnt. Auf Gili Air findet man jedoch eine Bar und ein Restaurant neben dem Anderen. Wir laufen einmal um die Insel und sind ganz froh, uns gegen Gili Air entschieden zu haben. Leider ist die Insel zum Teil ziemlich dreckig und auch die Strandabschnitte sind im Vergleich zu Gili Meno nicht so schön. Auf der Nordwestseite der Insel ist es wesentlich entspannter, ruhiger und auch der Strand ist hier ganz schön. Auf Gili Meno finden wir den Gesamteindruck aber wesentlich schöner. Nach ca. zweieinhalb Stunden verlassen wir Gili Air und fahren weiter nach Gili Trawangan.

Dies ist die größte der drei Gili Inseln und auch als Partyinsel bekannt. Die Insel ist zu groß, um sie an dem Tag noch zu umlaufen und so schlendern wir an der Ostseite der Insel entlang und laufen zu dem View Point, dem „Berg“ der Insel. Leider ist die Aussicht von dort nicht so gut wie erhofft und so halten wir uns dort nicht allzu lange auf. Die letzten Tage auf der Insel verbringen wir wieder am Strand und wir gehen zweimal Tauchen. Beim ersten Tauchgang (Bounty Wreck) am Nachmittag ist die Sicht nicht ganz so gut und wir haben immer wieder mit der Strömung zu kämpfen.

Tauchen Indonesien
Tauchen Indonesien
Tauchen Indonesien.JPG
Tauchen Indonesien

Trotzdem sehen wir ein paar tolle Fische und erkunden zum Ende des ersten Tauchgangs eine Plattform in etwa zwölf Meter tiefe die vor gut fünfzehn Jahren gesunken ist. Am nächsten Morgen steht unser zweiter Tauchgang an und an dem neuen Tauchplatz (Sunset Reef) neben Gili Trawangan ist die Sicht um einiges besser und die Strömung auch nicht so stark. Wir tauchen vorbei an schönen Korallenriffen und sehen immer wieder Moränen, Kugelfische, bunte Fischschwärme und einmal sogar zwei große Langusten, die sich unter einem großen Stein verstecken und nur kurz neugierig einmal hervorschauen.

Gili Meno Indonesien

Am letzten Tag verbringen wir die letzten Stunden gemütlich an unserem Strand und trinken noch einen Abschiedsshake bevor wir uns mit dem hoteleigenem Boot zur Nachbarinsel Gili Trawangan bringen lassen, wo wir in das Speedboot einsteigen welches uns zurück nach Bali bringt. Da das Boot nach Bali leider verspätet ist und wir in den Feierabendverkehr geraten, kommen wir erst wieder gegen 21 Uhr in unserem Hotel an.

Wir gehen noch ein paar Kleinigkeiten einkaufen, etwas essen und holen dann Adrianos Mutter am Flughafen ab, die uns für die kommenden drei Wochen besucht und mit uns Indonesien erkundet. Ihr Flug hat ca. eine Stunde Verspätung und so sind wir erst gegen kurz vor eins in der Nacht zurück im Hotel. Nach einem kleinen „herzlich willkommen Bier“, gehen wir alle ziemlich kaputt gegen halb zwei schlafen.

Menü schließen