Unterkunft

Im Xi’an gibt es viele Unterkünfte in den unterschiedlichsten Preiskategorien. Je weiter weg vom Altstadtkern, desto günstiger wird es.

Wir haben hier gewohnt: Ibis Chengdong Hotel Xi‘an.

Die Unterkunft ist gut gelegen um alles zu Fuß abzulaufen. Die Zimmer waren geäumig und sauber und es gab gratis Frühstück.

Fortbewegung

Wer gerne läuft, der kann grade den Altstadtkern gut zu Fuß erkunden. Ansonsten hat die Stadt aber auch ein U-Bahnsystem und viele Buslinien. Wenn wir mit dem Bus gefahren sind, haben wir beim Einsteigen dem Busfahrer unsere Zielhaltestelle auf Chinesisch gezeigt. Die Preise für den Bus stehen beim Einsteigen an der Fahrerkabine

Xi'ans Sehenswürdigkeiten

Mit der Stadt verbindet man als aller Erstes die berühmte Terrakottaarmee. Doch Xi’an hat noch vieles mehr zu bieten.

Die Terrakottaarmee

Die Terrakottaarmee ist eine Grabanlage, errichtet für den ersten chinesischen Kaiser Qui Shihuángdis. Dieser lies die Armee direkt nach seiner Krönung bauen, damit diese sein Grab nach seinem Tod beschützt. Als der Kaiser dann starb wurde der Bau der Armee, die bereits aus ca. 8000 Figuren bestand eingestellt. Die Figuren sind über 2300 Jahre alt.

Eintritt: ca. 16 € p.P.

Öffnungszeiten: 8:30-17:00 Uhr

Anfahrt: öffentliche Bus von Xian Railway Station. Der Bus 5 (306) bringt einen innerhalb von 60 Minuten direkt zum Eingang der Terrakottaarmee. 

Achtung: Am Bahnhof angekommen versuchen Euch andere Unternehmen in ihren deutlich teureren Bus zu locken. Ignoriert diese und geht zum Bus 5 (306) welcher auch ausgeschildert ist. Bezahlt wird IMMER im Bus (ca. 1,80€ pro Person und Strecke). Der Bus fährt ca. im 10 Minutentakt

Die Stadtmauer

Die Stadtmauer in Xi‘an ist mit einer Länge von 13.7 KM die größte und vollständigste Stadtmauer in China. Das Südtor ist das einzige Tor mit einer noch intakten Zugbrücke. Früher wurden die Tore nach einem Gong des Glockenturms geöffnet, am Abend durch das Trommeln des Trommelturms hochgezogen.

Eintritt: 8:00-22:00Uhr

Öffnungszeiten: ca. 7€

Tipp: Die Stadtmauer ist nachts beleuchter. Insbesondere das Südtor sieht wunderschön aus. Die Stadtmauer ist komplett begehbar und hat mehrere Ein-/Ausgänge. Wem dies zu lange dauert oder zu anstrengend ist, der kann sich ein Fahrrad ausleihen (Fahrradverleih auf der Mauer sind um einiges teurer als wenn man dies von unten mit hoch nimmt) oder mit einem Shuttle auf der Mauer fahren. Wir sind nur ein Teil (vom Südtor bis zum Osttor) gelaufen und fanden dies ausreichend.
Es gibt am Abend am Südtor eine Show, die zwar extra kostet. Die zugehörige Lichtshow ist jedoch auch von außerhalb zu sehen und sehr schön.

Der Trommel- und Glockenturm

Der Trommel- und der Glockenturm dienten als Singal um die Brücken der Stadtmauer am Morgen herunter zu lassen und Abend wieder hoch zu ziehen. Sie stammen aus dem Jahre 1380.

Eintritt: ca. 4,50 € pro Turm

Öffnungszeiten: 8.30-17:30 Uhr

Lage: Zentral im Altstadtkern

Tipp: unbedingt im Dunkeln vorbei schauen. Die Türme sind wunderschön beleuchtet.

Der Lamatempel (Guangren Temple)

Der Lamatempel ist im Nordwesten der Stadtmauer gelegen und das einzige tibetiansich-buddhistische Kloster in der Shaanxi Provinz. Die Fertigstellung erfolgte 1705.

Eintritt: 3 € p.P.

Öffnungszeiten: 8:30-18:00 Uhr

Anfahrt: wir haben den Altstadtkern von Xi´an komplett zu Fuß erkundet und sind vom Glocken- und Trommelturm durch das moslimische Viertel zum Lama Tempel spaziert. Wem das zu weit ist kann entweder mit dem Bus 703 bis Haltestelle Guangrensi (Guangren Temple) fahren oder die U-Bahn Linie 1 bis Yuxiangmen Station nehmen.

Für uns war dieser Tempel der schönste Tempel den wir in China besichtig haben. Die Straße um den Tempel herum ist eine beliebte Location für Hochzeitsfotos, ist auch mal ganz interessant zu sehen 😉

Die kleine Wildganspaode

Die kleine Wildganspagode liegt im Süden des Stadtzentrums außerhalb des Altstadtkerns. Sie wurde im Auftrag von Kaiserin Wu Zetian zur Erinnerung an Ihren Ehemann im Jahre 684 zusammen mit einer Tempelanlage erbaut und liegt in einer Parkanlage. Die Wildganspagode hatte ursprünglich 15 Stockwerke, aufgrund von Erdbeben sind mittlerweile noch 13 Stockwerke übrig. Sie hat mit ihren 13 Stockwerken eine Höhe von 43 Metern.

Eintritt: kostenlos, Reisepass unbedingt mitbringen, da dieser für den Eintritt an der Kasse benötigt wird.

Öffnungszeiten: 8:00-17:00 Uhr

Anfahrt: Mit der U-Bahn bis zur Station Nanshaomen, von dort aus sind es nur ein paar Minuten Fußweg.

kleine Wildganspagode, Xian, China

Die große Wildganspagode

Die große Wildganspagode ist 64 Meter hoch und aus dem Jahre 652. Sie wurde im Auftrag vom Kaiser Gaozong zum Gedenkten an seine verstorbene Mutter erbaut.
Sie liegt südlich des Stadtzentrums, außerhalb des Altstadtkerns und umfasst eine Tempelanlage.

Eintritt: 6,50€, der Zugang zur Pagode kostet extra (ca. 4€)

Öffnungszeiten: 9:00-18:00 Uhr

Anfahrt: Mit der U-Bahn bis zur Station Dayanta

Die berühmten Wasserspiele

Die berühmten Wasserspiele von Xi‘an ist die größte Wasserlichtshow Asiens und finden mehrmals täglich statt.

Eintritt: kostenlos

Lage: direkt vor der großen Wildganspagode, U-Bahnstation Dayanta

Leider hat bei unserem Aufenthalt in Xi‘an keine Wassershow stattgefunden, da zur Zeit dort für die Fashion Show geprobt wurde, welche in wenigen Wochen dort stattfinden wird.

Das Muslimische Viertel

Das Muslimische Viertel beginnt direkt hinterm Trommelturm.
Hier findet Ihr von vielen Verkaufsständen für Souvenirs, Technik und Krimskrams über Obst und Gemüse bis hin zu skurrilen Snacks und Gerichten einfach alles. Es ist auf jedenfall ein Erlebnis durch dies Gassen des muslimischen Viertels zu laufen und die verschiedenen Stände zu besichtigen.
Außerdem gibt es hier die große Mosche Xi‘an Da Qingzhensi, welche eine er ältesten und berühmtesten Moscheen des Landes ist.

Öffnungszeiten:

April-Mai: 8:00-19:00 Uhr

Nov-März: 8:00-17:00 Uhr

Freitags ist der Zugang aufgrund der Gebete eingeschränkt

Noch ein paar Tipps

Besichtigt die Stadt auch UNBEDINGT bei Nacht! Die Gebäude leuchten wunderschön und die Atmosphäre ist toll. Auch gibt es in Xi‘an tolles Streetfood, also einfach mal trauen und z.B. einen leckeren Fleischspieß probieren. Immer daran denken, wenn die Einheimischen dort etwas essen und der Laden voll ist, dann könnt Ihr nichts falsch machen 🙂

Menü schließen